Vereinslokale

Vereinslokale

Announcement Date: 8. April 1920

Die Satzung von 1903 sieht die „Eröffnung eines Lokals, in welchem die Mitglieder zusammenkommen können“ vor. Zunächst konnte der CVJM eine kleine Kammer –das „Stübchen“ –im Dachgeschoßdes Vereinshauses des Lutherstiftsvereines nutzen. Der große Saal im Lutherstifverein stand für Familienabende und für die wöchentliche Turnstunde zur Verfügung.In den 20er Jahren betrieb der CVJM eine Vereinsbuchhandlung in der Gerbergasse 3 und am Kirchplatz 6. Der Versuch, dort auch Zimmer für die Jugendarbeit anzumieten, schlug fehl, weil der Hauseigentümer wollte, dass Ruhe und Ordnung, wie es sich gebührt, hergestellt wird“ und die Räume bald wieder kündigte. 1922 stellte Pfarrer Wilhelm Forster einZimmer im Pfarrhaus für die Jugendarbeit zur Verfügung. Ab 1930 vermietete die Stadt Münchberg dem Verein die städtische Turnhalle zu „turnerischen und sportlichen Übungen an einem Abend in jeder Woche“.